Rassistische Hetze am 9. November. . .

… gibt es auch im Westen. Pro NRW hat gleich zwei Kundgebungen in Duisburg angemeldet. Die nordrhein-westfälischen Gerichtsinstanzen bestätigten ein Verbot der Polizeipräsidentin aber das Bundesverfassungsgericht hob das Verbot der gegen Flüchtlinge und Roma gerichteten Demos auf. Gegen die rechten Aufmärsche am 75. Jahrestag der Pogromnacht organisierte ein breites Bündnis Gegendemonstrationen und blockierte die Route der Rechten.

gegen_pro_nrw01