Pegida – DAS GROSSE KOTZEN

Roland begleitete vor einiger Zeit für die Süddeutsche Zeitung mal den Lyriker Durs Grünbein zu einem Aufmarsch der  rassistischen Pegida-Bewegung in Dresden. Für ein aktuelles Interview mit Durs Grünbein in dem Magazin zum Jahreswechsel 2017/2018, hat die Süddeutsche Zeitung nun ein Bild von Rolands damaligen Besuch in Dresden, genutzt.

Ein sehr lesenswertes Interview, hier nur eine ganz kleine Kostprobe:

»Retro, retro, retro: Die Uhren sollen sich rückwärts drehen, weil alles so undeutsch, vor allem€: so unübersichtlich geworden ist. Es ist dieselbe Rückwärtsbewegung wie zur Zeit in Polen, in Ungarn. Der Nationalismus kehrt als Gespenst nach Europa zurück und quält die Geister der Aufklärung. Ich fühle mich wie am Rand eines Canyons und blicke in einen Abgrund der Gegenaufklärung. Ich hätte nie gedacht, dass es in meiner Lebenszeit noch einmal soweit kommt.«

Das Magazin zum Jahreswechsel 2017/2018 der Süddeutschen Zeitung gibt es u. a. hier: Der große Jahresrückblick