Allgemein

Zusammenschließen…

Die Fachzeitschrift „Menschen machen Medien“ hatte uns gebeten ein paar Fragen  zu unserem Kollektiv und unserer Arbeitsweise zu beantworten. Anstelle uns an den Fragen einfach abzuarbeiten, haben wir eine Stellungnahme geschrieben, die wir euch nicht vorenthalten wollen:

attenzione-Jungs_2014Normandy001

Zusammenschließen bedeutet auch, zusammen Projekte zu photographieren, wie hier 2014 beim D-Day in der Normandie, zusammen mit einem Veteran.

 

Für photojournalistische Arbeit gab es noch nie viel Geld. Es ist eine Sache, Geschichten im Nachhinein zu verkaufen. Eine ganz andere ist es, wenn Verlage oder Redaktionen Photographen die finanzielle und zeitliche Freiheit geben, sich in Ruhe mit Themen zu beschäftigen. Das bezahlt kein Medium mehr in Deutschland. Die Gründe dürften vielschichtig sein: Mangelnde Wertschätzung für die Photographie, Buchhalter statt Redakteure, die die Marschrichtung der Redaktionen bestimmen etc. (mehr …)

 
Allgemein

gegen den Terror in der Türkei

Nach dem Anschlag auf eine linke Kundgebung in Ankara mit vielen Toten und Verletzten, demonstrieren in Hannover KurdInnen und andere ihre Solidarität.
Sie fordern die Freilassung von Abdullah Öcalan und rufen zur Wahl der HDP auf.

_P9F5422

 

 

hier geht es zu mehr Bildern (mehr …)

 
Allgemein

gegen türkische Faschisten

Nach dem am Samstag in Hannover ein Kurde von einem türkischen Nationalisten mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt wurde, demonstrierten am heutigen Sonntag 2000 Kurden, deutsche- und türkische Linke ihre Solidarität.

Photos by Janko und Mark

 

20150913han001 (mehr …)

 
Allgemein

Flucht: Bundeswehr unterstützt Krisenstab in Dortmund

150908Roland_blog01

Auch vergangene Nacht kamen wieder Sonderzüge mit hunderten Flüchtlingen in Dortmund an. Der Krisenstab der Stadt stößt bei der Bewältigung der daraus entstehenden Aufgaben an seine Grenze. (mehr …)

 
Allgemein

Vor Refugees Welcome kam in Dortmund Nazigewalt und Polizei-Chaos

Am Dortmunder Hauptbahnhof kamen gestern über 2000 Flüchtlinge an. Sie wurden von hunderten Menschen mit Applaus und Jubel begrüßt. In der Nacht zuvor hatten hunderte Freiwillige Lebensmittelpakete aus Spenden zusammen gestellt und Kleiderspenden sortiert. (mehr …)

 
Allgemein

braunes Heidenau – jetzt weltberühmt

Roland und Mark photographierten zwar auch den rassistischen Bürger-Mob, aber am wichtigsten war doch an diesem Wochenende die große Solidarität und die Freude der Flüchtlinge darüber.

Bildergeschichte von einem Wochenende im August:
http://attenzione-photo.com/editorial_show.php?id=67

20150828-29mm014

 

 

 

 
Allgemein

Wo man singt, da lass dich ruhig nieder…

heidenau19

… böse Menschen haben keine Lieder.
Vertriebene (Refugees) und linke Unterstützer feiern ein Willkommensfest vor der Notunterkunft in Heidenau.  (mehr …)

 
Allgemein

Befreiungsfeier im ehemaligen KZ Neuengamme

Mark mit einem schönen Doppelseiter in einem holländischen Mitglieder-Magazin.

Das Bild zeigt Sybrand Buma (Partei CDA) aus Holland bei der Feierlichkeit zum 70. Jahrestag der Befreiung des KZ bei Hamburg.

2015 nummer 2-25

 
Allgemein

für die taz

unter dem Motto: 08 / 15 – Portrait eines Statistikers

– das mußte ich ja wohl doch eher ausgewogen hinkriegen…

 

22_08_15_HP_Sontaz_8_ffm_23

 
Allgemein

Mit Gregory Porter in Biarritz

Für einen Auftraggeber aus der Industrie, war ich vergangene Woche in Biarritz, um dort ein paar Bilder von und mit Gregory Porter zu machen. (mehr …)

 
Allgemein

Bad Nenndorf: Immer weniger Nazis, dafür brutale Bundespolizei

Zum zehnten Jahrestag des Neonaziaufmarsches im niedersächsischen Bad Nenndorf, kamen wiedermal weniger Neonazis in die Kurstadt, als im Vorjahr. 2013 beteiligten sich noch 270 Rechte, 2014 waren es dann nur noch 190. In diesem Jahr verirrten sich dann ganze 175 in die Stadt. (mehr …)

 
Allgemein

Protest gegen die Bomben von IS und Erdogan

20150725Kurden_Düsseldorf1

Gegen den Terror des s. g. Islamischen Staats (IS) und die Angriffe der Türkei auf kurdische und türkische linke Organisationen, demonstrieren in Düsseldorf rund 2000 Menschen. Eine längere Demo musste wegen einer Orkanwarnung abgesagt werden.  (mehr …)

 
 
Allgemein

Janko und Roland im Vorstand von FREELENS

 Etwa 120 FREELENSer kamen zur 20. Mitgliederversammlung auf Kampnagel in Hamburg. Foto: Lucas Wahl / kollektiv25

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung von FREELENS, dem Berufsverband der Fotojournalisten und Fotografen, wurde Roland wieder in den Vorstand gewählt. Auf Vorschlag der Mitglieder kandidierte auch Janko für den Vorstand und zog ebenfalls in das neunköpfige Gremium ein. Auf seiner konstituierenden Sitzung wählte der FREELENS-Vorstand Roland am 6. Juli zum 1. Vorsitzenden. Kathryn Baingo wurde zur 2. Vorsitzenden und Rüdiger Wölk zum Kassenwart gewählt.

FREELENS wurde 1995 von 128 Fotojournalisten gegründet, um den fortschreitenden Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen von Fotografen entgegenzuwirken. Heute hat der Berufsverband über 2400 Mitglieder und ist damit die größte Organisation für Fotojournalisten und Fotografen in Deutschland.

 
Allgemein

Photo-Seminar für StudentInnen

und für sehr kurz entschlossene. Es gibt noch 2 Plätze bei dem Photographie Seminar mit Mark Mühlhaus / attenzione im Rahmen der kulturellen Bildungswochen in der KZ Gedenkstätte Flossenbürg.

Kurzinfo:
27. – 31. Juli in der Gedenkstätte Flossenbürg
für 18-25 jährige
da die Kosten sehr, sehr gesponsert werden, kostet die Woche nur 35 €
am besten sofort bei attenzione photographers melden – siehe Kontakt: www.attenzione-photo.com

Photographie erlernen ·Geschichte erfahren ·Erinnerung gestalten
http://gedenkstaette-flossenbuerg.de/fileadmin/dokumente/Bildung/WorkshopsPLUS_.pdf
http://gedenkstaette-flossenbuerg.de/fileadmin/dokumente/Bildung/Programm__2015-07-01_.pdf
Floss_002

      
 
 
Allgemein

Flüchtlinge aus Syrien protestieren

Mehrere hundert Menschen, die meisten von ihnen Flüchtlinge aus Syrien, haben gestern zusammen mit Unterstützerinnen und Unterstützer in Dortmund gegen die langen Asylverfahren sowie die Flüchtlingspolitik der EU protestiert. (mehr …)

 
Allgemein

„Erich Hartmann besuchte jene Orte als Zeitzeuge und Mark Mühlhaus als deutscher Fotograf mit politischem Engagement.“

Lesenswerter Artikel von Felix M. Steiner im Magazin kwerfeldein über Photographie und Gedenkstätten

„Zwischen den Fotobänden von Hartmann und Mühlhaus liegen rund zehn Jahre. Zwischen den beiden Fotografen zwei Generationen und ganz unterschiedliche Erfahrungen mit den Orten der Verbrechen. Erich Hartmann besuchte jene Orte als Zeitzeuge und Mark Mühlhaus als deutscher Fotograf mit politischem Engagement. „

Artikel:
https://kwerfeldein.de/2015/06/17/gedenkstaetten/

zur Buchvorschau geht es hier:
http://attenzione-photo.com/books.php

Umschlag.indd

 
Allgemein

G7 ~ Ois easy. . .

_WO_7372

Ois easy beim G7 rund um Elmau. Während politische Wandergruppen den Berg Richtung Elmau erklommen, hat man es sich unten im Tal gute gehen lassen.  (mehr …)